Die Zukunft der Arbeit braucht ein bedingungsloses Grundeinkommen

Die AG hat auf ihrem Arbeitstreffen im Juni beschlossen sich verstärkt in die Debatte um ein Grundeinkommen einzumischen. Die Debatte um ein Grundeinkommen, die wir seit Jahren kontinuierlich führen, hat in den letzten Monaten an Dynamik gewonnen. Die zukünftige digitalisierte Arbeitswelt sucht Antworten auf die Frage wie diejenigen zu alimentieren sind, die keinen Arbeitsplatz mehr finden, oder einen der sich den flexiblen Arbeitsverhältnissen anpassen muss. Aktuell ist ein Grundeinkommen wohl auch für Wirtschaftsführer eine Option. Jetzt geht es um die Ausgestaltung eines Grundeinkommens. Hierzu werden wir in den nächsten Monaten Artikel, Buchbesprechungen und Stellungnahmen veröffentlichen.

Buchbesprechung: Börries Hornemann, Armin Steuernagel (Hg.) Sozialrevolution!

Die Texte geben Einblick in das (neo)liberale Denken
und Weltbild ihrer AutorInnen und sind insofern interessant, als man
gut sehen kann, wo deren Ideologie und die Idee eines bedingungslosen
Grundeinkommens sich nahe kommen. Das sollte man durchaus genau
studieren, aber zum Aufbau einer emanzipatorischen Perspektive ist das
ganz und gar nutzlos. (Werner Rätz) mehr

Buchbesprechung von Werner Rätz

Thomas Straubhaar
Radikal gerecht. Wie das bedingungslose Grundeinkommen den Sozialstaat revolutioniert
edition Körber-Stiftung Hamburg 2017
248 Seiten, 17 Euro, E-Book 12,90
ISBN: 978-3-89684-194-0

Thomas Straubhaar ist Professor für Volkswirtschaftslehre an der Universität Hamburg und Leiter des Hamburgischen WeltWirtschaftsInstituts (HWWI). Er gilt als klassischer Liberaler und sein Modell eines Grundeinkommens wird oft als neoliberal par excellence beschrieben. Um es vorab zu sagen: Die erste Zuschreibung stimmt und wird auch von ihm selbst so angenommen, die zweite muss man sehr stark differenzieren. Das überrascht, waren doch seine früheren diesbezüglichen Vorschläge tatsächlich so etwas wie ein gesamtstaatliches Sparprogramm. In seinem neuen Buch betont er die Gestaltungsmöglichkeiten der Politik bezüglich der genauen Modalitäten eines bedingungslosen Grundeinkommens und eröffnet damit Möglichkeiten für eben diese Diskussion. mehr

Unternehmer und Grundeinkommen - von Werner Rätz

Bonn 15.03.16
Die Grundeinkommensszene in Deutschland ist sehr breit, Unternehmer sind darin nur ein kleine Zahl, auch wenn sie öffentlich stark wahrgenommen werden. Ende 2015 hat auch T. Höttges, Vorstandschef der Telekom, sich für ein bge ausgesprochen. Was steckt dahinter? Ist ein Grundeinkommen im Interesse von Großunternehmen? mehr

NEUIGKEITEN

29.09. - Es tut sich was in den Gremien der EU mehr

29.09. - Kinderarmut bekämpfen: Paritätischer tritt Bündnis Kindergrundsicherung bei mehr

11.09. - Internationale Woche des Grundeinkommens - 18.-24.September 2017 mehr

TERMINE

30.10.17
Attac-Palaver: Ethischer Welthandel - so könnte es gehen! mehr

02.11.17 - 03.11.17
Digitaler Kapitalismus – Revolution oder Hype?  mehr